ShopNix

Tagebuch eines Shops auf Basis von osCommerce

Archive for September 2008

Zahlungsbedingungen und ähnliche Texte

leave a comment »


Ein permanentes Ärgernis ist die Bearbeitung der Zahlungsbedingungen und ähnlicher Texte. Deshalb würde ich gern einen kleinen Texteditor für diese Zwecke zur Verfügung stellen. Prinzipiell soll das so funktionieren wie z.B. dieser Blog.

In einer eigenen Infobox sollen alle vorhandenen (und veröffentlichten) Texte gelistet werden. Erfasst und bearbeitet werden die Text im Admin mit dem neuen Programm admin/text.php, dessen Rohgerüst ich als Kopie aus admin/orders_status.php übernehme.

Zur Aufnahme eines neuen Programms sind folgende Schritte notwenig:

  • Erstellen des Programms als admin/text.php
  • Übersetzung(en) erstellen als admin/includes/languages/SPRACHE/text.php
  • Eintrag in admin/includes/filenames.php
  • Menü in admin/includes/boxes/localization.php
  • Die Übersetzung für den Menüeintrag in admin/languages/SPRACHE.php
  • Erstellen der neuen Tabelle sx_text in der Datenbank
  • Eintrag in admin/includes/database_tables.php

Jetzt gehts los. Die Tabelle sieht so aus:

CREATE TABLE sx_text (
  text_id smallint,
  language_id smallint,
  text_sort smallint,
  text_title char(35),
  text_content text,
  primary key (text_id, language_id)
)

Der Text bekommt also eine laufende Nummer verknüpft mit der Sprache zur eindeutigen Zuordnung, eine Sortierfolge und einen Titel für den Link der zugehörigen Infobox.

Im Shop gibt es nun noch eine neue Infobox, die als Linktext den Titel des Texts verwendet, der Link verweist auf eine neue Routine, die Inhalt des jeweiligen Texts anzeigt. Die Mehrsprachigkeit ist nach dem typischen Schema in osCommerce gewährleistet, d.h. gemäß der Variable $languages_id wird der Text in der passenden Sprache angezeigt.

Außerdem ist es sinnvoll, einige Zeilen in admin/language.php zu ergänzen. Damit werden neue Texte pro Sprache in der Datenbank angelegt, wenn eine neue Sprache angelegt wird.

Als Rich Text Editor (rtf editor) habe ich tinyMCE gewählt. Der Editor ist klein, schnell und kann alles, was ich brauche.

Advertisements

Written by spessart

16. September 2008 at 12:01

xt:Commerce vs osCommerce

leave a comment »


Das Shopsystem xt:Commerce ist ein Abkömmling oder Branch von osCommerce. Zwar widerspricht das System meiner Philosophie eines möglichst schlanken Systems, dafür sind einige nette Gimmicks enthalten, die sich meine Kunden wünschen.

Erste Erfahrungen zeigen, daß der Umstieg (für den Programmierer) nicht ganz einfach ist, und mit einiger Wahrscheinlichkeit für keinen Beteiligten allzu großen Vorteile bringt.

Das beginnt mit der in xt integrierten Template-Engine, die Applikation und Layout (oder Design) voneinander trennen soll. Das ist mit einigem Aufwand verbunden, aber nicht vollständig gelungen.

Weiteres in Kürze.

Written by spessart

16. September 2008 at 11:58

Veröffentlicht in osCommerce, xtCommerce

Tagged with , ,

Pseudo-Shops in osCommerce

leave a comment »


Ein Kunde wünscht verschiedene Bereiche für die unterschiedlichen Warengruppen seines Shops. Eine funktionale Änderung ist nicht erwünscht, die Warengruppen sollen nur optisch abgesetzt und die Kategorien sollen dadurch übersichtlicher werden. Als mögliche Lösung bietet sich an, die erste Kategorie-Ebene für diesen Zweck zu verwenden.

Prinzipiell gibt es dazu einige Contributions, z. B.:

http://www.oscommerce.com/community/contributions,1730
oder
http://www.oscommerce.com/community/contributions,2802

Wer sich schlau machen möchte, kann nach Multi-Shop, Multi-Store und Great Categories Ausschau halten. Unter diesen Suchbegriffen sollte sowohl im Forum als auch in den Contributions etwas zu finden sein.

Die Contributions sind mir nicht ganz geheuer, unter anderem deshalb, weil sie scheinbar seit länger Zeit nicht mehr bearbeitet wurden. Daher versuche ich eine eigene Lösung. Eine erste Suche über die Sourcen nach dem Begriff „categories_name“ ergibt, daß die SQL-Abfragen dazu nur an wenigen Stellen vorkommen.

includes/boxes/categories.php
includes/application_top.php
includes/functions/general.php
index.php

Das sollte zu schaffen sein, zumal index.php ohnehin noch zur Überarbeitung ansteht.

Nach längerer Sucherei ist das Problem mit sehr geringen Eingriffen zu lösen. Zuerst gibt es wieder einen Parameter in der Konfiguration, SNX_OPTION_PSEUDO_SHOPS kann die Werte ‚True‘ oder ‚False‘ annehmen.

Dann füge ich in includes/header.php eine zusätzliche Tabelle ein. Hier soll die erste Kategorieebene in Form von Karteireitern dargestellt werden. In includes/boxes/categories.php blende ich nun erste Kategorieebene aus, indem ich die Ausgabe der entsprechenden Zeilen unterdrücke.

Auf der Administrationsebene ändert sich nichts, da die Kategorien lediglich optisch anders angeordnet sind.

So ist mit einem Bruchteil des Codes der oben angeführten Contributions die Anforderung umgesetzt.

Written by spessart

3. September 2008 at 23:46